Pellets oder Holz? Holz oder Pellets? Die Entscheidung, wie Sie Ihr Haus beheizen, ist ein sehr heikles Thema (wir haben auch bereits darüber gesprochen).

Die Faktoren, die die Wahl zunächst beeinflussen, sind zweierlei: Welcher Typ von Mensch sind Sie? Wo wohnen Sie?

Ihre Persönlichkeit und der Ort, an dem Sie leben, sind nämlich die ersten Punkte, die zu berücksichtigen sind. Ein Beispiel: Das Knistern des Feuers ist für Sie ein unverzichtbares Must-have? Oder sind Sie ein eher praktisch veranlagter Mensch, dem das ziemlich gleichgültig ist?

Die Wahl eines Brennstoffs anstelle eines anderen muss daher eingehend analysiert werden.  Nachfolgend erklären wir Ihnen alle Unterschiede, die Sie für die bestmögliche Entscheidung genau abwägen sollten.

Zunächst einmal ist es wichtig, den gemeinsamen Nenner von Holz und Pellets hervorzuheben: Es handelt sich bei beiden um ökologische Brennstoffe. Bei einem Einsatz mit unseren Kaminen und Öfen gewährleisten beide minimale Auswirkungen auf die Umwelt.

Die von unseren Produkten erworbene Zertifizierung areaPulita ist der beste Beweis für die große Aufmerksamkeit, die wir der uns umgebenden Umwelt schenken. Und bestätigt nachdrücklich unsere zu 100 % „grüne“ Vision.

Legna o Pellet? Palazzetti offre soluzioni per tutte le esigenze.

Warum Holz: Pro und Contra

Holz besitzt mehrere Pros und Contras.

Zuallererst ist es notwendig, den Ort zu berücksichtigen, an dem Sie leben. Wenn Sie in einem Apartment in der Stadt wohnen (oder ein Haus haben, das keinen geeigneten Lagerraum besitzt), dann ist Holz vielleicht nicht das Richtige für Sie. Diese Art von Brennstoff erfordert nämlich einen speziellen Platz für die Lagerung, der leicht zugänglich bzw. nicht zu weit vom Ofen oder Kamin entfernt sein sollte.

Und das ist leider nicht immer möglich.

Ein weiteres, nicht zu unterschätzendes Kriterium sind sicherlich die Kosten. Wenn Sie z. B. auf dem Land leben und einen Wald zur Verfügung haben, könnten Sie das Holz zu sehr geringen Kosten (oder sogar umsonst) beschaffen. In diesem Fall ist es sicherlich den Pellets vorzuziehen.

Der Anblick eines schönen intensiven Feuers, sein Knistern und die brennende Glut haben einen unnachahmlichen Charme. Im Winter vor dem Kamin zu sitzen und diese heimelige, warme Umarmung zu genießen, ist wirklich ein unvergleichliches Gefühl. Und wenn Sie dann noch zu den Menschen gehören, die im Namen einer allumfassenden Erfahrung auf volle Bequemlichkeit verzichten, ist Holz genau das Richtige für Sie.

Legna o Pellet? Palazzetti offre soluzioni per tutte le esigenze.

Warum Pellets: Pro und Contra

Der Bedienkomfort ist das Hauptmerkmal von Produkten, die mit Pellets betrieben werden. Kamine oder Öfen, die Pellets verbrennen, bieten im Vergleich mit den Geräten mit Holzbeschickung eine größere Benutzerfreundlichkeit.

Im Gegensatz zu Holz wird dieser Brennstoff außerdem in praktischen Säcken verkauft und kann auch ohne spezielle Räumlichkeiten überall gelagert werden. Sollten Sie also wenig Platz zur Verfügung haben, sind Pellets in jeder Hinsicht besser.

Ein anderer Grund, warum Öfen und Kamine mit Pelletbeschickung einen rasanten Anstieg auf dem Markt erleben, hängt mit ihrer vollständigen Automatisierung zusammen.

Mit einem Pelletofen können Sie das Ein- und Ausschalten, die Temperatur, die Gebläsegeschwindigkeit und zahlreiche weitere Funktionen programmieren. Das Einfüllen der Pellets in die Brennschale erfolgt außerdem automatisch, wodurch der Arbeitsaufwand für den Benutzer sehr gering ist.

Wenn die Vorteile vielfältig sind, muss man für eine korrekte Wahl jedoch auch die Nachteile auf die Waagschale legen. Es gibt nur wenige, aber sie sind vorhanden. Zum Beispiel: Was passiert, wenn im Winter der Strom ausfällt? Da die Öfen und Kamine mit Pelletbeschickung an das Stromnetz angeschlossen sind, besteht das Risiko, ohne Heizung und warmes Brauchwasser dazustehen.

Die Flamme ist sicherlich nicht so lebhaft und intensiv wie die des Holzfeuers, aber wenn Sie ein Mensch sind, der Wert auf praktischen Nutzen legt, wird das bestimmt nebensächlich sein.

Wir haben Ihnen damit einige Ratschläge zu den Punkten gegeben, die Sie bei einer so wichtigen Entscheidung berücksichtigen sollten. Jetzt sind Sie an der Reihe!