PALAZZETTI MAGAZINE

Einfach bedeutet nicht zwangsläufig langweilig, und dieses Hähnchencurry-Rezept ist der Beweis dafür! 

Traditionelle indische Gerichte sind nicht nur aufgrund ihres reichhaltigen, würzigen Geschmacks bekannt, sondern auch wegen der langen Liste von Zutaten, aus denen sie bestehen. Und obwohl wir alle am liebsten ein hausgemachtes Hähnchencurry mit sämtlichen Zutaten zaubern würden, wenn wir Lust dazu haben, ist das nicht immer möglich. 

Deshalb haben wir ein Rezept in vereinfachter, aber nicht weniger köstlicher Version zusammengestellt, wobei wir Hähnchenbrust anstelle eines ganzen Huhns verwenden, um die Garzeit zu verkürzen. 

Dieses Rezept für Hähnchencurry mit Basmatireis ist wirklich einfach und besonders schnell zuzubereiten. Das Geheimnis des perfekten Gelingens liegt in der Zubereitung des Hähnchens und der entsprechenden Gewürzmischung. Das Resultat ist ein zartes und schmackhaftes Hähnchen, das von einer cremigen und duftenden Sauce begleitet wird.  

In Indien gibt es viele verschiedene Curry-Arten, die aus ebenso vielen verschiedenen Gewürzmischungen hergestellt werden und sowohl getrocknet in Pulverform als auch frisch erhältlich sind. Die Zusammensetzung ist variabel, und jede dieser Mischungen wird auf Hindi „Masala“ genannt. Diese duftenden Mischungen, die ursprünglich dazu dienten, eventuelle Zutatenmängel zu überdecken, werden heute verwendet, um Fisch, Fleisch, Gemüse und Hülsenfrüchte zu würzen, aber auch um die Verdaulichkeit dank der ernährungsphysiologischen Eigenschaften der Gewürze zu optimieren. Wir haben uns für ein sehr einfaches und ausgewogenes Curry entschieden, dessen Zutaten leicht erhältlich sind und das auch für Gaumen geeignet ist, die nicht unbedingt an orientalische Aromen gewöhnt sind. Sie können sich aber auch Ihr eigenes Curry ganz nach Ihrem Geschmack und Ihren Bedürfnissen zusammenstellen. 

pollo al curry ricetta facile - palazzetti magazine

Hähnchencurry mit Basmatireis, das indische Comfort Food in seiner einfachsten Version – das Rezept für die Zubereitung zu Hause 

Schwierigkeitsgrad: leicht 

Zubereitung: 10 Minuten 

Garzeit: 35 Minuten 

Mengenangaben: 4 Personen 

ZUTATEN            

  • 800 g Hähnchenbrust 
  • 300 g Basmatireis 
  • Eine rote Paprika 
  • Eine Zwiebel 
  • Eine Knoblauchzehe 
  • Ein kleines Stück frisch geriebener Ingwer 
  • Ein Esslöffel Zitronensaft 
  • Ein Teelöffel Tomatenmark 
  • Eine scharfe Chilischote und eine Kardamomschote 
  • 150 ml Pflanzenmilch (vorzugsweise Kokosnussmilch) 
  • natives Olivenöl extra und Salz nach Belieben 
  • Petersilie und Koriander, gehackt nach Belieben 
  • weißer griechischer Joghurt nach Belieben 

Für die Gewürzmischung: 1/2 Teelöffel: 

  • Paprika 
  • Schwarzer Pfeffer 
  • Zimt 
  • Kurkuma 
  • Kreuzkümmel 
  • Garam Masala 

ZUBEREITUNG 

  1. Die Pulvergewürzmischung zubereiten. 
  2. Das Hähnchen in kleine Stücke schneiden, die Hälfte der Gewürze und einen Schuss Öl hinzufügen und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. 
  3. Das Hähnchen in einer großen Pfanne bei starker Hitze 5 Minuten lang anbraten und dabei gelegentlich wenden. Anschließend in eine Schüssel geben und beiseite stellen. 
  4. Eine halbe Zwiebel klein schneiden. Zusammen mit etwas Öl in den Topf geben und einige Minuten auf kleiner Flamme dünsten. 
  5. Die übrige Zwiebel mit dem Knoblauch, dem Ingwer, zwei Esslöffeln Wasser und ein wenig Öl mixen. 
  6. Die übrigen Gewürze, Chili, Paprikawürfel, Tomatenmark und Salz in die Pfanne geben. 
  7. Alles anbraten, bis die Gewürze ihr Aroma voll entfaltet haben (eventuell ein paar Tropfen Wasser hinzufügen, damit sie nicht anbrennen); dies sollte etwa 10 Minuten dauern. 
  8. Das Hähnchen und die heiße Milch hinzufügen. 
  9. Zudecken und 15 Minuten lang garen. 
  10.  In der Zwischenzeit den Reis zubereiten. Den Basmatireis einige Male waschen, bis das Wasser klar ist. In einem Sieb abtropfen lassen und mit 450 ml Wasser und der Kardamomschote in den Topf geben. Ohne umzurühren zum Kochen bringen. 
  11. Die Flamme auf ein Minimum herunterdrehen, vermischen und zugedeckt 10 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen und 5 Minuten zugedeckt ruhen lassen. 
  12. Sobald das Hähnchen fertig ist, vom Herd nehmen, die Zitrone, die gehackte Petersilie und den Koriander hinzufügen. Mit Basmatireis und griechischem Joghurt servieren… Guten Appetit! 
pollo al curry con riso basmati ricetta facile - palazzetti magazine

Hinterlass eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

About us

Kristel è food blogger per The Eat Culture e, su di lei, nemmeno una nuvola. Cogitatrice impegnata, alla costante ricerca di ispirazioni, dentro e fuori dalla cucina. Grazie al cielo tutto scorre: panta rei. E alla fine, come in uno splendido giardino bahai, verrà estasiata da un’illuminazione.