PALAZZETTI MAGAZINE
Zum Anlass der verschiedenen Frühlingsfeste fällt auch der Startschuss für die Grillsaison! Mittag- und Abendessen mit Rezepten, die auf dem Gartengrillkamin zubereitet werden, sind immer eine Gelegenheit, ein paar fröhliche Stunden mit Freunden und Verwandten zu verbringen. Damit dieser gesellige Augenblick auch wirklich ungetrübt verläuft, gibt es einige Regeln zu beachten. In unserem Magazin haben wir Ihnen bereits ein paar Anregungen zum Thema Grill-Knigge bzw. zur Gluterzeugung für den Gartengrillkamin gegeben. Heute möchten wir an dieser Stelle die Regeln eines echten Experten für das perfekte Barbecue anführen: Der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küchenchef Marco Sacco verriet in einem Interview für die Nachrichtenagentur ANSA 10 wertvolle Tipps. Werfen wir also gemeinsam einen Blick auf alle Regeln für die Zubereitung von einwandfrei gegrilltem Fleisch und Gemüse und wie man es serviert. grigliata-perfetta_barbecue

Wie Sie das perfekte Barbecue zubereiten

  1. Verwenden Sie das richtige Werkzeug. Zuallererst benötigen Sie einen Gartengrillkamin, der Ihren Bedürfnissen und der Anzahl der Gäste, für die Sie kochen werden, am besten entspricht, sowie alle notwendigen Werkzeuge (die unverzichtbaren Grillzangen, Grillgabeln, Schneidbretter und Messer).
  2. Holz oder Holzkohle? Das hängt ganz davon ab, wie viel Zeit Sie haben, da ersteres eine viel längere Vorbereitung benötigt. Küchenchef Marco Sacco erklärt dazu: „Ich persönlich empfehle immer die Verwendung von dünnem Holz bzw. Reisigholz, da es sofort brennt und ein kleines Feuer erzeugt, um das Fleisch auf perfekte Weise zu karamellisieren und saftig zu machen”.
  3. Die Bedeutung des Marinierens. Versuchen Sie, die Lebensmittel auf „mediterrane“ Art zu würzen oder zart zu machen, aber achten Sie darauf, die Marinade an den jeweiligen Fleischtyp anzupassen.
  4. Die Wahl des Fleisches. Das vorzuschlagende Menü richtet sich nach dem Geschmack (Ihrem und dem Ihrer Gäste). Berechnen Sie unbedingt die Garzeiten für die verschiedenen Fleischsorten, um die Reihenfolge der Zubereitung zu bestimmen!
  5. Der Moment des Salzens. Nach Meinung des Küchenchefs sollte Salz erst am Ende des Garvorgangs hinzugefügt werden, da das Fleisch sonst viel Saft verliert, was den Grillerfolg beeinträchtigt.
  6. Und die Beilagen? In diesem Fall empfiehlt es sich, Zucchini, kleine Zwiebeln, Paprika, Auberginen und Karotten bereits am Vorabend aufzuschneiden und sie in einer einfachen Mischung aus Öl, Pfeffer und Zitronensaft zu marinieren.
  7. Das Garen. Es gibt zwei Garoptionen: auf dem Grill und direkt in der Glut. Haben Sie die zweite Methode schon einmal ausprobiert? Nach Ansicht des Küchenchefs ist sie perfekt für die Zubereitung von Zwiebeln oder Kartoffeln, da diese dadurch einen wirklich einzigartigen Geschmack erhalten.
  8. Wählen Sie eine Atmosphäre für den Tag. Grillen ist eine der geselligsten Arten des Kochens, die es gibt. Um den Tag noch außergewöhnlicher zu machen, können Sie ein Thema wählen, dem Sie bei den Speisen und der Ausstattung der Umgebung folgen.
  9. Apropos Vorbereitung: Das Geschirr, die Servietten und die Dekoration sollte genau zum Thema passen, ohne jedoch zu übertreiben: Das Schöne an diesen Momenten ist die Einfachheit!
  10. Und zum Schluss die Social Media. Der letzte Tipp des Küchenchefs ist vielleicht etwas kurios, aber sicherlich hoch aktuell: „Grillgabel, Messer, Handschuhe und der Grillrost selbst sind unsere Verbündeten beim Grillen, warum sollen wir sie also nicht herzeigen? Wem läuft bei Posts, die das Aufschneiden eines saftig gegrillten Steaks zeigen, nicht das Wasser im Mund zusammen? Wenn Sie einen Gartengrillkamin Palazzetti besitzen, vergessen Sie bitte nicht, den Hashtag #PLZlovers hinzuzufügen!

Hinterlass eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

About us

Malika si occupa di social e content per Cricket Adv. Ha collaborato con il MuDeFri (Museo del Design del Friuli) e nel tempo libero è volontaria del FAI (Fondo Ambiente Italiano). Le piacciono le mostre d'arte, il mare in tutte le stagioni e i biscotti al cioccolato!