Ich liebe Kürbis. Ich liebe Halloween. Ich liebe den Herbst mit seinen Blättern mit warmen Farben. Ich liebe es, mich auf der Couch zu entspannen, mich in eine Wolldecke zu kuscheln  und mich mit tausend Kissen zu umgeben, im Halbdunkel kurz vor dem Sonnenuntergang.
Das erste knisternde Feuer im Kamin, der wohltuende Duft von gerösteten Kastanien, Zimt-Duftkerzen, der sanfte Regen, der schwere Gedanken wegspült, knielange Mäntel.
Ich liebe Saison-Menüs, Desserts auf Kürbisbasis, die Comfort Food für Geist und Körper sind.
Deshalb wollen wir Ihnen heute das Rezept für eine Kürbis-Ricotta-Torte mit Kakaomürbeteig vorstellen, ein herbstliches Dessert, ein üppiges Rezept, das Sie zweifellos glücklich machen wird.

Denn gibt es etwas Herbstlicheres als Kürbis? Gibt es etwas Befriedigenderes als einen frisch gebackenen Kuchen, ein Stück selbstgemachte Torte?

Diese super leckere Torte ist ein unverfälschtes, leckeres einfaches Dessert, das jeder lieben wird – auch diejenigen, die normalerweise nicht allzu begeistert vom Kürbisgeschmack sind. Es handelt sich um eine Hülle aus duftendem Kakao- und Haselnussmürbeteig, die ein Herz aus zart schmelzender Kürbis-Ricotta-Creme, aromatisiert mit Amaretti, Ingwer und Vanille, enthält. Kurz gesagt, ein einfaches, leckeres Rezept, mit einem Hauch von Tradition.
Ein Rezeptmit wenigen, einfachen Zutaten, das Wärme vermittelt und mit dem man einen Kürbiskuchen mit umhüllendem Duft zubereiten kann. Ein Gericht, das die schönsten Geschenke des Herbstes ins sich schließt.

Crostata alla zucca e ricotta profumata al cacao

Mürbeteigkuchen mit Kakao, Kürbis und Ricotta: das Rezept

ZUTATEN

Für den Kakao-Haselnuss-Mürbeteig:

  • 520 g Mehl 00
  • 30 g Haselnussmehl
  • 200 Butter
  • 180 g Streuzucker
  • 1 ganzes Ei + 3 Eigelb
  • 3 Teelöffel Bitterkakao
  • Eine Prise Salz

Für die Kürbisfüllung:

  • 500 g Ricotta
  • 250 g gebackenes Kürbismark
  • 130 g Vollrohrzucker
  • 2 ganze Eier
  • 50 g Amaretti
  • Die Samen einer halben Vanilleschote
  • Ein gestrichener Teelöffel getrocknetes Ingwerpulver
  • Eine Prise Salz

ZUBEREITUNG

  1. Den Kakao-Mürbeteig zubereiten. Das Mehl 00 und den Kakao zusammen sieben, mit der kalten Butter aus dem Kühlschrank zu einer sandigen Konsistenz verarbeiten.
  2. Den Zucker, das Haselnussmehl und die Prise Salz vermengen. Alles auf ein Backbrett legen, in der Mitte ein Loch machen und die Eier hineingeben. Kneten, bis die Masse glatt und homogen wird, etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. 2/3 des Teigs mit einem Nudelholz ausrollen; eine Kuchenform mit Butter einfetten und mit dem Kakao-Mürbeteig, der als „Schale“ für die Füllung dienen wird, auslegen.
  4. Die Füllung zubereiten: die Eier mit dem Zucker aufschlagen, die Prise Salz, den Ingwer und das Vanillemark hinzufügen.
  5. Den Ricotta hinzufügen und mischen, bis die Mischung glatt und homogen wird. Die Amaretti und das Kürbismark vermischen, bis ein Püree entsteht.
  6. Den Kürbis zur Ricottacreme geben und die Füllung verrühren.
  7. Die Füllung in die Kakao-Mürbeteigschale geben. Mit dem beiseite gestellten Teig einige Streifen formen und die Oberfläche verzieren.
  8. Den Ricotta-Kürbis-Kuchen bei 180°C für 50 Minuten im unteren Teil des Ofens backen.

    Backen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und genießen.
Ricetta crostata di zucca e ricotta con frolla al cacao
Crostata alla zucca e ricotta profumata al cacao, la ricetta
Ricetta crostata halloween
Crostata di zucca ricetta autunnale

È stato molto tempo fa, più di quanto ora sembra, in un posto che forse nei sogni si rimembra, la storia che voi udire potrete si svolse nel mondo delle feste più liete. Vi sarete chiesti magari dove nascano le feste? Se così non è, direi che cominciare dovreste.

Jack Skellington, Nightmare Before Christmas

Sei fan dei dolci alla zucca? Allora prova anche la ricetta dei nostri panini alla zucca!