Viel mehr als nur Grillen: mit den Barbecues von Palazzetti können Sie auch das Garen auf Lavastein ausprobieren!

Es handelt sich um eine der ältesten und gesündesten Techniken. Dieses Material ist von Natur aus ein hervorragender Wärmeleiter und ermöglicht das Garen direkt über einer offenen Flamme. Das Endergebnis ist eine unverfälschte Küche, die keine zusätzlichen Gewürze oder Fette benötigt; außerdem ist sie vielseitig, da sie sich an praktisch jede Art von Rezept anpassen lässt.

Fisch, Fleisch, Gemüse, Käse oder Eier: lassen Sie uns gemeinsam alle Vorteile und Geheimnisse entdecken, um jedes Mal ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Die Vorteile des Garens auf Lavastein

Zunächst einmal möchten wir Ihnen erklären, was Lavastein überhaupt ist. Dieser Begriff bezieht sich auf einen Stein vulkanischen Ursprungs, der so bearbeitet wird, dass eine Platte mit einer minimalen Dicke entsteht, die dann zwecks leichterer Handhabung auf einen perforierten Rahmen mit Griffen montiert wird.

Warum Lavastein wählen? Natürlich wegen all seiner Vorteile!    

  • Er lässt sich mit offener Flamme schnell aufheizen, ohne dass man auf die Glutbildung warten muss.
  • Lavastein ist der perfekte Verbündete in der Küche für alle! Er ist auch ideal für diejenigen, die keine Profiköche sind, oder für diejenigen, die nicht sehr vertraut mit dem Grillen sind, da er verhindert, dass die Gardämpfe mit dem Essen in Kontakt kommen.
  • Er ermöglicht ein gesundes, unverfälschtes Garen, da er den Nährwert der Lebensmittel erhält und keine besonders reichhaltigen Gewürze benötigt.
  • Nachdem er von der direkten Flamme genommen wurde, kann er für weitere 20-30 Minuten Wärme abgeben und so Speisen lange warm halten.

Es ist also an der Zeit, die Schürze anzulegen und an den Herd zu gehen … oder besser gesagt, an den Lavastein!

come-cucinare-sulla-pietra-lavica

Die Geheimnisse für das Garen auf Lavastein

Wie wird er verwendet? Ganz einfach!

Bevor Sie mit dem Garen beginnen, müssen Sie Ihre Platte bei der ersten Benutzung mit Wasser gründlich waschen, und warten, bis sie getrocknet ist; dann muss man sie einölen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag das überschüssige Öl mit saugfähigem Papier entfernen und die Platte ist sofort einsatzbereit.

Nun können Sie den Lavastein anstelle des Rostes direkt über der Wärmequelle platzieren und warten, bis sich darunter langsam Flammen bilden, um ihn allmählich zu erwärmen. Jetzt können Sie wirklich all das garen, auf das Sie Lust haben!

Dank des Lavasteins wird das Garen kontrollierbarer und einfacher. Er ist besonders geeignet, um die besten Eigenschaften von Gemüse und zartem Fischfleisch hervorzuheben. Mit diesen fünf einfachen Tipps wird es noch einfacher, ein absolut perfektes Ergebnis zu erreichen!

5  Tricks, um Fisch perfekt zu garen

  1. Marinieren Sie Fisch, egal ob ganz oder in Scheiben, immer mit Öl, Salz und Gewürzen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Fisch im Ganzen zu garen, schuppen Sie ihn nicht, da die Schuppen die Haut beim Garen schützen. 
  2. Legen Sie den Fisch auf den Lavastein, wenn dieser heiß ist (dies dauert ungefähr  zehn Minuten).
  3. Der ganze Fisch ist durchgegart, wenn die Haut von durchscheinend zu undurchsichtig geworden ist.
  4. Die Schnitten sollten außen knusprig, aber innen weich und saftig sein, aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, sie durch Einwickeln in Folie oder Weinblätter zu schützen.
  5. Wenn man hingegen Fischfilets zubereitet, müssen diese gesäubert, vollständig von Gräten und Haut befreit, mariniert und eventuell mit einem leichten Paniermantel (nur aus Semmelbröseln oder aus  angefeuchtetem, gemixtem Weißbrot) geschützt werden.

Und für die Reinigung? Auch hier ist kein besonderer Aufwand notwendig, reinigen Sie den Stein einfach mit einem Spatel und einem angefeuchteten Papiertuch, solange er noch warm ist.

Einfach, nicht wahr? Mit den Barbecues von Palazzetti in Giardino gibt es viele verschiedene Garmöglichkeiten: Wählen Sie jetzt die passende Lösung für Sie aus!

 Besuchen Sie die Website